Wissenswertes

Wissenswertes

 

 

Wir möchten Sie lange begleiten.

Qualität, damit Langlebigkeit der Produkte und somit die Zufriedenheit unserer Kunden sind uns oberste Priorität.

Nicht nur die Wahl unserer Produkte und Hersteller ist uns wichtig, ebenso liegt uns eine gute Beratung am Herzen.

Für Sie haben wir darum ein paar nützliche Informationen zusammengestellt, die unter anderem dafür sorgen können, daß Sie lange Jahre der Freude mit Ihren erworbenen Produkten erleben.

 

Wolle ist nicht gleich Wolle.

Achten Sie immer auf Bezeichnungen Schurwolle oder Reine Schurwolle!

Dieses besagt, daß es sich um hochwertig neue, unmittelbar von einem lebenden Tier geschorene Wolle handelt!

Wenn Sie den Begriff Wolle lesen und nicht Schurwolle, können Sie davon ausgehen, daß es sich um ein wiederverwendetes, also aus Alttextilien hergestelltes Recyclingprodukt oder schlimmer noch, um die aus den Fellen geschlachteter oder verendeter Tiere gewonnene Wolle handelt.

Dieser Unterschied macht sich neben dem Preis ganz deutlich in der Strapazierfähigkeit und Langlebigkeit fest.

Wir selbst achten darauf, daß Sie bei uns nur Wollprodukte erwerben, für die kein Tier sein Leben lassen musste!

 

Qualität.

Hier und da können Sie in den bekannten grossen Onlineshops, mit und ohne Mitgliedschaft, auf Decken bekannter Luxushersteller zu einem vermeintlich unglaublichen Schnäppchenpreis stossen. In den seltesten Fällen wird es sich um Ware aus Überproduktionen handeln, im guten Fall sind es Auslaufmodelle.

Hochwertige Wolle ist am asiatischen Markt mitterweile derart begehrt, dass es zu einer grossen Verknappung und damit zu einem erheblichen Steigen der Preise für Rohstoffe edelster Güte kommt.

Für die traditionellen europäischen Markenhersteller mit ihrem teils über jahrhundert alten Fabrikations-KnowHow bedeutet das einen problematischen Kostenanstieg im Bereich der Edelwaren. Qualitätserhaltende Lösungen sind : Produkte in der Aufwendigkeit vereinfachen, Produktionen auslagern.

Andere Überlebensstrategien sind - gleiche Produkte mit Rohstoffen in geminderter Qualität, dazu höhere Produktionszahlen. In den grossen bekannten Onlineshops mit Schäppchenpreisen ist die Wahrscheinlichkeit relativ gross, daß sie auf solcherart Produkte stossen werden. Also extra als Schäppchen, mit minderer Rohstoffgüte, angefertigt.

Bei uns finden Sie nur Produkte in ursprünglicher Qualität!

 

Pflege.

Oft werden wir nach der richtigen Pflege der Decken befragt. Unsere Antwort ist einfach: reichlich lüften! Und so die Möglichkeit - raus in den Nebel hängen oder in den frisch gefallen Schnee legen. Warum wir zu der Antwort neigen lesen Sie nachfolgend, denn

 

Wolle ist ein echter Klassiker!

Da spätestens seit der Bronzezeit dieses wunderbare Material auch in unseren Regionen wertgeschätzt wird. Die Faszination für dieses Naturmaterial erschließt sich aus seinen unglaublichen Eigenschaften und nicht nur weil es schlicht Schutz gegen Kälte bietet :

  • Wolle hat eine ganz natürliche Thermoregulations-Eigenschaft, da sie bezogen auf ihr Gesamtvolumen zu 85% aus Luft besteht. Es speichert die Wärme des Körpers!
  • Wolle schafft es in großen Mengen Wasserdampf aufzunehmen (Aber Wasser, zum Beispiel Regentropfen, wird jedoch von der Oberfläche abgestossen). Diese Aufnahme kann bis zu 33% des Trockengewichts der Wolle betragen, ohne daß sie sich feucht anfühlt. Feuchtigkeit wird gut und schnell abgeleitet, im Gegensatz zur allgegenwärtigen Baumwolle.
  • Das Großartige an Wolle ist, Wolle nimmt Schmutz schlecht an und die Faser knittert kaum.
  • Sie ist sehr farbbeständig und schwer entflammbar. Sie brennt nicht, sondern verkohlt nur.
  • Reine Wolle nimmt kaum Gerüche, z.B. Schweiß, an, weil sie eine natürliche Selbstreinigungsfunktion besitzt. Aufgenommener Geruch wird wieder an die Luft abgegeben, die Wolle riecht nach kurzem Lüften wieder neutral und frisch.
  • Wolle bindet Schweiß chemisch und neutralisiert den Geruch lange.

Cola, Wein und andere Missgeschicke..

Einmal nicht aufgepasst und dann ist es passiert! Behalten Sie die Ruhe und widerstehen Sie dem Reflex des Wegwischens bzw. des Abtupfens! Nehmen Sie Ihre Decke und schütteln Sie sie über geeignetem Ort aus. Sie werden in den meisten Fällen staunend sehen, daß nichts geschehen ist!

Sollte es doch einmal ganz arg kommen, dann bringen Sie Ihre Decke in die Reinigung Ihres Vertrauens. Durch gezielte chemische Reinigung bleiben die guten schützenden Wolleigenschaften weitestgehend erhalten.

 

Wollarten von A bis S

 

Alpaka / Babyalpaka

Das Alpaka aus den südamerikanischen Anden-Hochländern wurde aus den Lamas weitergezüchtet. Bei der Wolle handelt es sich um eine sehr feinfaserige Wolle mit einem hohen Glanz. Da pro Tier nur alle zwei Jahre etwa 300 g Alpaka-Wolle gewonnen werden kann, ist sie dementsprechend sehr teuer. Eine nochmalige Steigerung in Feinheit und Glanz ist die Wolle der Baby-Alpakas.

(Hätten Sie es gewusst? Es gibt einen Unterschied zwischen Alpaka-Wolle und Alpaka. Alpaka ist ebenso die Bezeichnung für wiederverwendete Wolle diverser Qualitäten, Reißwolle genannt. Man bezeichnet damit die sehr kurze Faser aus Wollmischgewebe. Selbstredend hat diese nichts mit der edlen Alpakawolle zu tun!)

 

Angora
Angora wird aus den Härchen des Angorakaninchens gewonnen. Dieses Material ist extrem weich und fühlt sich absolut angenehm auf der Haut an. Das Flauschige wird je nach Produkt und Anteil mit einer weichen Bürste erhalten, die man einmal mit und einmal gegen den Strich streicht.

 

Kamelhaar
Die Haare der asiatischen und nordafrikanischen Kamelen werden überwiegend für hochwertige Mäntel und natürlich für Decken verarbeitet. Hierfür wird besonders das sehr feine Unterhaar verwendet. Kamelunterhaar besitzt eine Farbtonalität von gelblich-braun bis bräunlich-schwarz.
Als ein Qualitätsmerkmal lässt sich sagen -  je heller der Farbton, umso feiner die Wolle.

 

Kashmir
Die Kaschmirwolle ist eine sehr feine und besonders weiche Faser. Zum Ende jeden Winters wird durch Kämmen aus dem Unterfell der Kashmirziegen jenes kostbare Produkt gewonnen. Da sie so selten ist, wird das Material dadurch zu einem der wertvollsten Fasern überhaupt.

 

Mohair / Kidmohair
Mohair wird aus den Haaren der Angoraziege gewonnen. (Von den Angora-Kanninchen kommt die Angorawolle.) Diese Naturfaser ist die leichteste Textilfaser überhaupt und daher sehr kostbar. Dementsprechend noch feiner und weicher ist das Haar der Jungziegen und trägt die Bezeichnung Kid-Mohair.

 

Lambswool / Lammwolle
Die Lambswool ist die Schurwolle der bis zu 6 Monate alten Jungschafe. Sie ist zwar kurz und weniger fest, fühlt sich dafür aber besonders fein und weich auf der Haut an. Wenn Sie es wirklich kuschelig mögen, dann ist dieses Material ein besonderes Erlebnis. Schauen Sie sich unsere Decken von D&T aus Lammwolle an! Sie sind ein Erlebnis. Leicht und zart erfreuen sie das ganze Jahr.

 

Schurwolle
Schurwolle ist ein Naturprodukt und darf nur als solche bezeichnet werden, wenn sie vom lebenden Schaf gewonnen wird. Durch ihre natürliche Thermoregulations-Eigenschaft kann sie viel Feuchtigkeit aufnehmen und an die Außenluft abgeben, ohne sich feucht anzufühlen.

 

Merinowolle / Merinolammwolle
Die hochwertigste Schurwolle erhält man vom Merino-Schaf. Sie ist nicht nur besonders fein und weich, sie verfügt bei geringem Gewicht über eine sehr hohe Wärmeleistung. Eine Steigerung dessen ist Merinolammwolle.
Bei uns können Sie mit den wunderschönen Plaids von Lanerossi diese aussergewöhnliche Qualität aus Merinolammwolle zu sich nach Hause holen.
Unsere Plaids von Lanerossi garantieren Ihnen durch feinste Rohwaren und höchste Verarbeitungsgüte selbst nach Jahrzenten noch Freude!
 

 

 

Wolldecken, Plaids, Tagesdecken, Throws...und ein großes Fragezeichen!
Plaid bezeichnet doch eine leichtere karierte Wolldecke, aber ist eine karierte große und trotzdem leichte Wolldecke kein Plaid mehr? Und als was bezeichnet man dann kleine schwere karierte Wolldecken?
Immer wieder gibt es kleine Verwirrungen, wenn es um die richtige Bezeichnung oder gar Verwendung von unseren Wolldecken geht. Wir empfehlen - Machen Sie sich unsere Decken für alle Ihre Wünsche und Bedürfnisse zu eigen, unabhängig von irgendwelchen Bezeichnungen! Denn wirklich gute Wolldecken haben alle eines gemeinsam: Sie fühlen sich wundervoll an, sind immer dekorativ und schützen. Sie funktionieren als Tagesdecken, als Überwurf, als Stola, als Blickfang, zum Kuscheln in kalten Tagen, sind wundervoll für Ausflüge und Picknick... und sie sind bei guter Qualität und richtiger Pflege Begleiter fürs Leben.